Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wahlen in Brandenburg 2019:

Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai, Landtagswahlen am 1. September


„Die ‚UMS GANZE‘-Bustour“ machte Station in Werder (Havel)

17. August 2019

Am Sonnabend, den 17. August 2019, machte „Die ‚UMS GANZE‘-Bustour“ der Partei Die LINKE Station in Werder (Havel).
„Die ‚UMS GANZE‘-Bustour“ ist die zentrale Wahlkampftour des Landesverbandes Brandenburg der Linken, die bis zum 31. August 2019 landauf, landab in Brandenburg unterwegs sein wird. Stationen sind u.a. Ludwigsfelde, Doberlug, Guben, Seelow, Frankfurt (Oder), Prenzlau sowie Hohen Neuendorf und Velten.
Zum Start in Werder (Havel) am Sonnabend war der Doppeldeckerbus in der Straße Unter den Linden.
Im Roten Wohnzimmer konnten die Werderanerinnen und Werderaner bei einer Tasse Kaffee oder einem Eis mit Tina Lange, Direktkandidatin der Linken im Wahlkreis 19, ins Gespräch kommen.
Mit dabei waren die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken in der Stadtverordnetenversammlung Dr. Gabriele Janke sowie Renate Vehlow, Ortsvorsitzende der Linken aus Werder (Havel). Auch der Landtagsabgeordnete Andreas Bernig war zeitweilig am Bus anzutreffen.

Hier einige Fotoimpressionen:

Presseerklärung:

Radtour mit Tina Lange

11. August 2019

Tina Lange, Direktkandidatin für den Wahlkreis 19, radelte am Sonntag gemeinsam mit ihrem Wahlkampfteam durch Werder. An einigen Stationen informierte sie sich über konkrete Probleme in Werder und den Ortsteilen.

Text der Presseerklärung

Fotos von der Radtour

 

Tina Lange: Nachhaltig links

Direktkandidatin zur Landtagswahl im Wahlkreis 19

Der Potsdamer Norden, die Potsdamer Ortsteile, Werder/Havel und Schwielowsee wachsen stark. Es fehlt an bezahlbarem Wohnraum, Kitas, Schulen, Bürgertreffs, Senior*inneneinrichtungen, Freizeitangeboten, Einkaufsmöglichkeiten und vielem mehr. Ich war in den vergangenen Jahren lokalpolitisch aktiv und bin mit den Problemen der Region vertraut. Als Landtagsabgeordnete werde ich mich dafür einsetzen, das weitere Wachstum kritisch zu begleiten und zu steuern. Ich möchte keine weiteren „Schlafstädte“, sondern Orte mit einer funktionierenden wohnortnahen Infrastruktur und passgenauen nachhaltigen Mobilitätsangeboten, kurz: Orte mit einer hohen Lebens- und Aufenthaltsqualität.

Dazu zählt für mich, dass es auch in den stark wachsenden Orten sozialen Wohnungsbau für bezahlbaren Wohnraum gibt. Wohngebiete brauchen eine gesunde soziale Mischung und mehr Miteinander.  Dort, wo neue Schulen gebraucht werden, sollten diese nur als Schulzentren gebaut werden. Ein Herzensanliegen für mich ist, dass diese Schulzentren zu echten Gemeinschaftsschulen weiterentwickelt werden, denn: Vom längeren gemeinsamen Lernen profitieren bei guter personeller und räumlicher Ausstattung nachweislich alle Kinder.

Der Zuzug bringt zugleich mehr Verkehr in die Region. Ich stehe für nachhaltige Mobilität im Sinne des Klimaschutzes. Das bedeutet für mich:

 1.   Ausbau des ÖPNV mit Verdichtung der Bahn- und Busangebote
 2.   umgehende Verbesserung der Anbindungen nach Potsdam, Berlin und in die weiteren Umlandgemeinden
 3.   attraktive Umstiegsbedingungen und Park&Ride-Angebote
 4.   Ausweitung der Radewegeverbindungen
 5.   Verlängerung des Potsdamer Straßenbahnnetzes nach Westen und Norden
 6.   Ausbau der Bahnhöfe (z.B. Marquardt oder Golm)

Wir müssen auch ohne das Auto jederzeit und ohne größere Zeitverluste von A nach B kommen. Im Landtag werde ich mich dafür einsetzen, dass das Land die Kommunen dabei nicht allein lässt.

Unsere Region ist auch ein einzigartiger Naturraum. Die Havelseen, die Potsdamer Feldflur, die Döberitzer Heide – all dies trägt zu unserer Lebensqualität, aber auch zum Schutz unserer Umwelt bei. Deswegen dürfen wir diese Naturlandschaften nicht dem rasanten Wachstum opfern. Als Umweltberatungslehrerin weiß ich: Klimaschutz und der Kampf gegen das Artensterben sind eben nicht nur „große Weltpolitik“, sondern beginnen vor der eigenen Haustür. Große Entwicklungsgebiete für Wohnungsbau und Gewerbe in Schutzgebieten lehne ich deswegen ab.

Direktkandidatin zur Landtagswahl nominiert

17. November 2018

Tina Lange auf der Wahlkreisversammlung

In einer Wahlkreisversammlung der LINKEN im Wahlkreis 19 (Bereich Werder, Schwielowsee und nördliches Potsdam) wurde Tina Lange mit großer Mehrheit zur Direktkandidatin zur Landtagswahl 2019 nominiert. Tina ist 30 Jahre alt, Musik- und Physiklehrerin, sie wohnt in Fahrland, einem eingemeindeten Ortsteil von Potsdam und engagiert sich seit 2012 für DIE LINKE.

Tina Lange zu ihrer Kandidatur:
"Es ist mir ein Herzensanliegen, mich für die Menschen vor Ort einzusetzen, für umweltfreundliche und nutzerfreundliche Mobilität und Infrastruktur, bezahlbaren Wohnraum, qualitativ hochwertige wohnortnahe Kinderbetreuunsmöglichkeiten sowie ausreichend wohnortnahe Schulplätze und Gemeindetreffpunkte für Menschen jeden Alters."

Kontakte zu Tina Lange: E-Mail, Facebook, Twitter

Fraktion DIE LINKE Werder (Havel) hat sich konstituiert - erste Vorhaben formuliert

04. Juni 2019

Acht Tage vor der ersten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Werder (Havel) am 13. Juni hat sich gestern die Fraktion DIE LINKE konstituiert. Neben dem alten und neuen Vorsitzenden Peter Hinze und seiner Stellvertreterin Dr. Gabriele Janke gehört Timo Ritter aus dem Ortsteil Phöben neu zur Fraktion.

Text der Pressemitteilung

 

Impressionen vom Wahlkampf

25. Mai 2019

Infostand "Unter den Linden"
Infostand am Bahnhof
Plakataktion
Plakataktion

Wahlflyer zur Kommunalwahl zum Download

19. Mai 2019

Wahlflyer download (23 MByte)     -     Wahlplakat download

Gruppenbild mit Kandidatinnen und Kandidaten für die SVV Werder (Havel)

von links nach rechts: Peter Hinze, Irina Günther, Gabriele Janke, Christiane Fritzsche, Timo Ritter, Gunter Schinke

Wahlprogramm für die Wahlen

zur SVV und zu den Ortsbeiräten

25. März 2019

Das will die Linke für Werder!

DIE LINKE in Werder tritt dafür ein, dass das Leben in dieser Stadt und in ihren Ortsteilen für alle Menschen, egal welchen Alters, Geschlechts, welcher Hautfarbe oder Nationalität lebenswert ist. Deshalb will Die Linke in Werder, dass in gute Bildung investiert wird, in Kitas und Schulen. Wir setzen uns ein für soziale und kulturelle Teilhabe für alle, unabhängig vom Geldbeutel. Wir fordern bezahlbaren Wohnraum und ein gut ausgebautes Netz des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV).

Unter dieser Präambel hat der Ortsverband der Partei DIE LINKE Werder (Havel) das Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2019 beschlossen.

Text des Wahlprogramms

Kandidat*innen der Linken zur Kommunalwahl in Werder (Havel) nominiert

04. Februar 2019

DIE LINKE. Werder (Havel) hat sich für die kommende Kommunalwahl am 26.05.2019 auf ihrer Mitgliederversammlung am 04.02.2019 in Werder (Havel) mit erfahrenden Abgeordneten für die Stadtverordnetenversammlung und für die Ortsteile aufgestellt.

Als erste Kandidatin auf der Liste wurde Dr. Gabriele Janke, gegenwärtig stellvertretende Fraktionsvorsitzende in der SVV Werder (Havel), einstimmig gewählt.

Weitere Kandidat*innen auf der Liste von insgesamt 18 Abgeordneten sind der jetzige Fraktionsvorsitzende in der SVV, Peter Hinze sowie Irina Günther und Gunter Schinke. Sie führen die Liste der Linken mit an.

Unter der Überschrift, „Was will die Linke Werder“, wurde sehr intensiv in der Mitgliederversammlung der Entwurf des Wahlprogramms diskutiert.
Hauptpunkte des Entwurfs sind die Schaffung bezahlbaren Wohnraums in Werder (Havel) und den Ortsteilen, die weitere Verbesserung der Rahmenbedingungen für unsere Jüngsten in den Kindertagesstätten und Schulen, die Erweiterung der Möglichkeiten der Mitbestimmung der Bürgeri*nnen, die Mobilität gewährleisten und den wachsenden Verkehr bewältigen und der Einsatz für ein weltoffenes Werder (Havel).

 

Renate Vehlow
Ortsvorsitzende
DIE LINKE OV Werder (Havel)


 

 

 

Landtagswahlen 2019

Tina Lange - Direktkandidatin

Im Wahlkreis 19 (Werder, Schwielowsee, Potsdam-Nord sowie westliche & nördliche Ortsteile) tritt Tina Lange als Direktkandidatin zur Landtagswahl an.

Infos bzw. Kontakt zu Tina Lange:
Internetseite
E-Mail
Facebook
Twitter

Flyer Tina Lange