Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Demo gegen Neonazis in Werder

18. April 2015

Am Sonnabend versuchte die rechte Gruppierung "Der III. Weg" sich in Werder darzustellen. Angeblich wollten sie gegen "Überfremdung" protestieren. Wie man aus der Presse erfuhr, will sich hier eine von ehemaligen NPD Anhängern gegründete Partei aus Süddeutschland ins Land Brandenburg ausdehnen.

Die Werderaner Stadtverordneten und das Bündnis "Kurage" hatten parteiübergreifend zur Gegendemo aufgerufen und über 100 Werderaner sind gekommen. Mit einem Pfeifkonzert wurden die Reden der Rechten übertönt, außerdem hatte die Marktleitung des Werderparks Lautsprecher aufgestellt und laute Schlagermusik abgespielt.

Nach nach etwa eineinhalb Stunden zogen die Neonazis wieder ab. Bei den Werderaner Bürger haben sie offensichtlich keinen Blumentopf gewinnen können.

L. Janke