Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Brief einer Bürgerin zum Zustand des Bahnhofs Werder

31. Januar 2018

Kürzlich hat eine Bürgerin, die zufällig am Bahnhof Werder umsteigen mußte einen Brief an die Bürgermeisterin Frau Saß geschrieben.

Hier ein kurzer Auszug aus dem Brief:

"Durch eine Fehlinformation (falscher Zug) sind wir am Sonntag, am Bahnhof in Werder gelandet! Ich fand es total schockierend, wie verwahrlost, verunreinigt und durch wilde Graffitis, noch schäbiger aussehend, der Bahnhof ist.

Dabei muss es einmal ein ganz ansehnliches Gebäude gewesen sein! So wie man sich den Bahnhof, in einem Touristengebiet vorstellt! Ist ein Bahnhof nicht so etwas, wie die Visitenkarte des Zielortes?

Wenn ich nicht mich nicht zufällig schon einmal für wenige Stunden in Werder aufgehalten hätte und total begeistert gewesen wäre, ich hätte nicht gedacht, dass ein Ort, der so einen verkommenen Bahnhof hat, so schöne Facetten haben kann! Auch das Baumblütenfest ist weithin bekannt. Da kommen doch viele Gäste. Die werden nicht gerade ansprechend begrüßt!" 



Da dieser Brief auch an DIE LINKE Werder weitergeleitet wurde, hat Ortsvorsitzende der Partei DIE LINKE darauf geantwortet:

Sehr geehrte Frau ,
 
der Inhalt Ihres Briefes an die Bürgermeisterin der Stadt Werder (Havel), Frau Saß, hat bei uns in der Linken wiederum große Diskussionen über den Zustand des Bahnhofsgebäudes ausgelöst. Die Abgeordneten der Linken in der Stadtverordnetenversammlung (SVV) Werder (Havel) haben sehr oft und kritisch die Gestaltung des Bahnhofsgebäudes und des direkten Umfeldes in den Ausschüssen und in der SVV hinterfragt.

Nach Übernahme durch einen privaten Investor wurde von uns häufig in den Ausschüssen und in der SVV die Frage gestellt, wann der private Erwerber mit der Sanierung und Gestaltung des Bahnhofsgebäudes beginnt? Die Stadt führte daraufhin mit dem neuen Besitzer Gespräche, die bisher zu nichts geführt haben.

Leider kann nach Aussagen der Stadt der private Eigentümer nicht gezwungen werden Sanierungsmaßnahmen an dem Gebäude durchzuführen. Es sei denn, das Gebäude ist in einem Zustand der Leib und Leben von Menschen bedrohen würde.

Sie haben den Brief an Frau Saß gerichtet und wir haben diesen ebenfalls per E-Mail erhalten. Unsere Fraktion DIE LINKE in der SVV Werder (Havel) wird daraufhin in der kommenden Sitzung eine Anfrage an Frau Saß richten, um zu erfragen, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um diesen unbefriedigenden Zustand zeitnah zu verändern.

Herzliche Grüße
Renate Vehlow


Inzwischen hat sich die Bürgerin für die Antwort bedankt:

Sehr geehrte Frau Vehlow,
danke für Ihre Antwort!

Scheinbar ist es ja nicht so selbstverständlich, denn ich habe diese E-Mail auch an andere Parteien weitergeleitet! Eine Rückmeldung ist, weder von anderen Parteien, noch von ihrem Bürgermeisteramt, gekommen! Lediglich die Presse ist sehr engagiert!

Ich denke  dass es  wichtig ist,  zu erfahren, welche Außenwirkung ihr Bahnhof  auf Gäste hat!  Schließlich  ist er so etwas,  wie die Visitenkarte von Werder!

Es freut mich sehr, dass sie meinen Brief zum Anlass nehmen wollen, um in der kommenden Sitzung noch einmal auf das Problem Bahnhof einzugehen!

Scheinbar hat sich der Eigentümer mit dem Bahnhof übernommen! Aus heutiger Sicht, wäre vielleicht ein Rückkauf angebracht!
Außer der Treppe zudem Lokal, sind bestimmt noch einige Mängel zu finden, die gefährlich sind für Leib und Leben! Das müsste sich ein Experte für Sicherheit ansehen!

Ich hoffe, es ist den Menschen, die in Werder leben bewußt, wie privilegiert sie sind, in so einem wunderschönen Landstrich zu leben! Es wäre schön, wenn die Gäste demnächst auch von einem wunderschönen Bahnhof begrüßt werden würden!

Das Gebäude ist ja sehr schön, wie ich inzwischen gelesen habe, auch sehr geschichtsträchtig! Auch das wäre sicherlich sehr interessant, den Gästen nahezubringen! Vielleicht als Dauerausstellung im Bahnhofsgebäude oder außerhalb des Gebäudes hinter Glas, in Form von Fotografien Zeichnungen und interessant  erzählter die Geschichte!
 
Mit freundlichen Grüßen

zurück

Der Bahnhof Werder (Havel)